Kredit trotz Insolvenz

Kredit trotz Insolvenzverfahren ohne Schufa oder mit Bürgen

Insolvenz ist gleichbedeutend mit Zahlungsunfähigkeit beziehungsweise mit Überschuldung. Der Schuldner ist nicht mehr dazu in der Lage, die bestehenden Verbindlichkeiten aus seinem eigenen Einkommen und Vermögen zu begleichen. Unterschieden wird in Regelinsolvenz für Firmen und Unternehmen sowie in Privatinsolvenz, die Verbraucherinsolvenz. Unabhängig von seiner Höhe ist das dem Verbraucher während des Insolvenzverfahrens verbleibende Einkommens immer auf den Pfändungsfreibetrag begrenzt. Alles was darüber hinausgeht muss an den Insolvenzverwalter abgeführt werden. Der verwendet diese Einnahme zur eigenen Kostendeckung sowie für die anteilige Auszahlung an alle Gläubiger.

kredit-trotz-insolvenzInsolvenz wird in die Schufa eingetragen

Sowohl Regel- als auch Privatinsolvenz werden in einem öffentlichen Schuldenregister bekanntgemacht. Das wird regelmäßig auch von der privaten Wirtschaftsauskunftei Schufa ausgewertet. Auf diesem Weg gelangt die Insolvenz automatisch in die Schufa des Unternehmen und des Endverbrauchers. Das wirkt sich negativ auf den Schufa-Score aus. Der „sackt ab“ mit der Folge, dass die Kreditwürdigkeit des Betroffenen hin zu Null tendiert. Kreditinstitute als Schufa-Geschäftspartner legen ihrer Bonitätsbewertung des Kreditsuchenden den Schufa-Basisscore zugrunde. Sie sehen auf einen Blick die Insolvenz und lehnen wegen des hohen Kreditausfallrisikos den Kreditantrag ab.

Kredit trotz Insolvenz bei in- und ausländischen Onlinebanken

Ohne die Hilfe eines Bürgen mit seiner ausreichend guten Bonität haben Privatpersonen die Chance, bei einigen inländischen sowie bei den ausländischen Onlinebanken einen Kredit trotz ihrer Insolvenz zu erhalten. Die Schufa ist nicht relevant und wird absichtlich außer Betracht gelassen. Ein solcher Kredit trotz der Insolvenz ist ein Onlinekredit im unteren bis mittleren Bereich von 2.500 bis 4.000 EUR. Das Kreditausfallrisiko lässt sich der Kreditgeber mit einem recht hohen Effektivzinssatz ausgleichen. Er weiß, dass er bei Zahlungsproblemen auch mit einer Pfändung keine Chance hat, Kreditsumme und Kreditzinsen bezahlt zu bekommen. Insofern ist es schwierig, während der Privatinsolvenz sowie der anschließenden Restschuldbefreiungszeit ohne Hilfe Dritter einen Kredit genehmigt zu bekommen.

Bonitätsverbesserung mithilfe Dritter

Der Kreditgeber ist ausschließlich darauf bedacht, die Rückzahlung mit Zinsen und Tilgung zu sichern. Ihm kommt es auf die Bonität an. Die lässt sich für einen privaten Kreditsuchenden in Insolvenz durch einen Bürgen oder einen zweiten Kreditnehmer verbessern. Der Bank ist es letztendlich egal, wer von ihnen die Kreditrückzahlung leistet. Tut es nicht der insolvente Kreditnehmer, dann wendet sich der Kreditgeber automatisch an den Bürgen beziehungsweise an den solventen Mitantragsteller. Die wissen im Innenverhältnis, dass der insolvente Kreditnehmer willens und dazu in der Lage ist, den Kredit zu bedienen.

Kredit trotz Insolvenz des Unternehmens durchaus möglich

Deutlich anders ist die Situation bei einer Firmeninsolvenz. Der Insolvenzverwalter übernimmt vorübergehend die Verantwortung für das operative Geschäft. Er hat ein Interesse daran, dass die Firma weitergeführt wird, und dass Arbeitsplätze erhalten bleiben sowie gesichert werden. Der bisherige Geschäftsführer wird von seiner Zuständigkeit entbunden, er ist allenfalls noch beratend tätig. In solchen Situationen ist es sowohl für eine Einzelfirma als auch für eine BGB-Gesellschaft oder eine Kapitalgesellschaft wie die GmbH durchaus realistisch, einen Kredit trotz Schufa genehmigt zu bekommen.

Kreditvermittlung bei Insolvenz durchaus aussichtsreich

Eine weitere Möglichkeit für einen Kredit trotz Privatinsolvenz ist die Mithilfe eines gewerblichen Kreditvermittlers. Der wirbt im Internet damit, aufgrund eines guten Netzwerkes an Banken sowie Finanzdienstleistern im In- und Ausland auch in aussichtslosen Situationen wie der Insolvenz einen Kredit zu vermitteln. Das kostet Geld; zum einen die Gebühr für die Kreditvermittlung, zum anderen recht hohe Kreditzinsen. Der insolvente Kreditsuchende sieht diese erheblichen Mehrkosten als Preis dafür, den dringend benötigten Kredit trotz Insolvenz letztendlich doch bewilligt zu bekommen.