Kredit trotz Schulden

Wer einen Kredit trotz Schulden aufnehmen möchte, muss sich abseits des klassischen Darlehens umsehen. Privat- oder Kleinstkredite sind Möglichkeiten, einen Kredit trotz Schulden aufzunehmen. Je nach Darlehen kann es jedoch Nachteile geben.

So ist ein Kredit trotz Schulden möglich

Banken und andere Kreditinstitute vergeben einen Kredit trotz Schulden zumeist nur dann, wenn der Kreditnehmer anderweitige Sicherheiten hat. Ein negativer Schufa-Score und offene Rechnungen führen in der Regel zur Ablehnung der Kreditanfrage. Kreditnehmer haben dennoch einige Möglichkeiten, einen Kredit trotz Schulden zu erhalten. So ist es in einigen Situationen möglich, alternative Angebote zu nutzen.

Diese Arten von Krediten kommen trotz Schulden infrage:

  • Dispositionskredit
  • Ratenkredit
  • Kleinstkredit
  • Privatkredit
  • Kredit trotz Schulden aus dem Ausland
  • Kredit mit Zweckbindung
  • Umschuldungskredit

Dispokredit

Wird trotz guter Schufa kein Kredit gewährt, gilt es, die Hausbank zu kontaktieren. Meist kann ein einfacher Dispo-Kredit eingerichtet werden, insofern der Schufa-Score nicht unter einen bestimmten Wert fällt – bei den meisten Banken ist eine „F“-Bewertung die Untergrenze. Wer ein schlechteres Rating erhält, bekommt meist auch keinen Dispo-Kredit.

Bei normalen Banken wird man in der Regel persönlich vorstellig, um einen Kredit aufzunehmen. Insbesondere kleine Hausbanken legen Wert auf das persönliche Gespräch mit dem Kreditinteressenten. Offene Fragen lassen sich auf diese Weise am besten klären und im besten Fall kann der Darlehensvertrag direkt vor Ort unterschrieben werden. Kreditnehmer, die Schulden haben, sollten ihre persönlichen Unterlagen sowie Informationen über Sicherheiten zu diesem Gespräch mitnehmen. Optimalerweise ist bei dem Gespräch ein Bürge anwesend.

Ratenkredit

Online-Shops bieten oft die Möglichkeit, einen kleinen Ratenkredit zu beantragen. Auch hier gilt: das Darlehen wird gegen höhere Zinsen erkauft. Die Anbieter haben ein deutlich höheres Risiko, welches durch Gebühren und anderweitige Richtlinien, etwa die sofortige Rückzahlung ohne Möglichkeit auf Aufschub, ausgeglichen wird. Wichtige Anschaffungen wie Möbel, Fahrzeugteile oder Lebensmittel können über einen Ratenkredit finanziert werden. Der Ratenkredit muss fristgerecht beglichen werden, um Mahngebühren und eine Meldung an die Schufa zu vermeiden.

Jedoch führt nicht jede offene Forderung automatisch zu einem Negativeintrag in der Schufa. Forderungen aus Onlinebestellungen werden erst nach mehreren Mahnungen an das Institut gemeldet. Wer trotz Mahnung nicht bezahlt, muss mit einer Verschlechterung seines Schufa-Scores rechnen. Die Eintragung wird im Regelfall zuvor schriftlich angekündigt.

Kleinstkredit

Eine weitere Möglichkeit sind Kleinstkredite. An eine geringe Bonität gebunden, bieten diese Darlehen die Möglichkeit, Geldbeträge zwischen 500 und 2000 Euro zu leihen. Wer einen finanziellen Engpass überbrücken möchte, erhält entsprechende Kredite oftmals auch mit Schulden oder einem schlechten Schufa-Score. Auch hier warten hohe Zinsen und Gebühren.

Der klassische Konsumentenkredit, wie der Kleinkredit übers Internet auch genannt wird, sollte nur dann abgeschlossen werden, wenn die finanzielle Situation abgesichert ist. Andernfalls besteht das Risiko, dass der Kreditnehmer die Zahlungen nicht wie vereinbart leisten kann und weitere Schulden anhäuft. Wer sich zu vor bei den Verbraucherstellen informiert, ist auf der sicheren Seite.

Privatkredit

Wird der Kleinstkredit abgelehnt, besteht die Möglichkeit auf einen Privatkredit. Freunde und Bekannte sind oftmals gewillt, ein Darlehen zu gewähren. Natürlich muss die Rückzahlung sichergestellt sein, denn bei einem Zahlungsausfall drohen ansonsten nicht nur rechtliche Konsequenzen, sondern auch eine Verschlechterung des Verhältnisses mit dem Kreditgeber. Die Details des Darlehens gilt es in einem selbst aufgesetzten Vertrag festzuhalten.

Neben der Kredithöhe sollten Klauseln für die Laufzeit des Darlehens, die Auszahlung, etwaige Zinsen und die Sicherheiten des Kreditnehmers vorhanden sein. Wenn der Kreditnehmer die vereinbarte Summe zum Ende der Laufzeit nicht zurückzahlen kann, ist der Gläubiger berechtigt, den Kreditvertrag zu kündigen und die Forderung über das Amtsgericht einzuklagen. Wurde der Darlehensvertrag notariell beglaubigt, ist eine sofortige Zwangsvollstreckung der Kreditsumme möglich. Dies muss allerdings innerhalb von drei Jahren nach Fälligkeit der Rückzahlung erfolgen, denn ansonsten verjährt der Anspruch.

Kredit aus dem Ausland

Für Kreditnehmer bieten sich beispielsweise Kredite aus dem Ausland an. Bekannt ist etwa der Schweizer Kredit, für den weniger Sicherheiten verlangt werden. Im Gegenzug sind die Gebühren und Zinsen höher. Zudem drohen bei einem Zahlungsausfall seitens des Kreditnehmers weitere Kosten.

Voraussetzung für einen Kredit bei ausländischen Banken ist ein relativ hohes Einkommen. Ist das gegeben, wird das Darlehen in den meisten Fällen gewährt. Zuvor finden jedoch persönliche Gespräche zwischen Kreditinstitut und Kreditnehmer statt, in denen alle Eventualitäten geklärt werden. So wird das Risiko für einen Zahlungsausfall minimiert, welches vor allem für den Kreditnehmer schnell problematisch werden kann, da entsprechende Institute hohe Versäumnisgebühren verlangen.

Zweckgebundener Kredit

Auch Autohändler holen nicht zwingend eine Bonitätsprüfung an. Der Kredit ist allerdings an einen bestimmten Zweck gebunden – in diesem Fall den Kauf oder das Leasing eines Fahrzeugs. Zudem muss die vorgelegte Verdienstabrechnung den Vorgaben entsprechen. Wenn in den persönlichen Unterlagen Pfändungen oder Vergleichbares zu finden sind, ist die Aufnahme eines Kredits in der Regel nicht möglich. Dann bleibt nur ein Auto oder eine Immobilie als Sicherheit.

Umschuldungskredit

Sollten alle Möglichkeiten ausgeschöpft sein, hilft die Schuldnerberatung. Die professionellen Berater informieren nicht nur über Wege aus den Schulden, sondern geben auf Rückfrage auch Tipps, wie trotz Rückständen ein Darlehen aufgenommen werden kann.

Die Schuldnerberatung kann zudem eine Umschuldung in die Wege leiten, indem beispielsweise Kontakt mit der Hausbank aufgenommen wird. Ob das funktioniert und wie hoch der Kredit trotz Schulden ausfallen kann, hängt von der individuellen Situation ab. Deshalb sollten Schuldner sich in jedem Fall fachlich beraten lassen.

Der Kredit zur Umschuldung wird von vielen Banken bewilligt. Wenn die Kreditsumme zur Tilgung anderer Rückstände genutzt wird, zeigt dies die finanzielle Verantwortung des Kreditnehmers. Die Bank hat zudem die Aussicht, den Kreditnehmer langfristig als Kunden zu gewinnen, nachdem die Schulden getilgt wurden. Vor allem kleinere Banken gewähren häufig einen Umschuldungskredit, um dem Kontoinhaber die Chance auf eine Tilgung der Schulden zu gewähren. Große Bankhäuser verlangen üblicherweise weitere Sicherheiten.

Schulden zusammenfassen

Alternativ ist es möglich, bestehende Schulden zusammenzufassen. Je nach Art und Anzahl der Schuldner kann die Bank hierfür einen Kredit gewähren. Der Schuldner begleicht dann direkt mehrere Darlehen und hat anschließend lediglich ein einziges Darlehen bei der Bank, welches er begleichen muss. Der Vorteil dieser Kreditform ist die große finanzielle Übersicht und Freiheit, die der Schuldner gewinnt. Die Gebühren und Zinsen reduzieren sich erheblich und die Rückzahlung wird vereinfacht. Nachteilig ist, dass der Umschuldungskredit deutlich höher ausfällt und bei einer versäumten Rückzahlung meist kein Spielraum mehr besteht. Im schlimmsten Fall kann das Kreditinstitut die offene Summe einklagen. Dies kann für den Schuldner weitere finanzielle, aber auch rechtliche Probleme mit sich bringen.

Kreditanfragen verschlechtern Schufa-Score

Kreditanfragen sollten gut überlegt sein. Mit jeder Anfrage wird üblicherweise die Bonität abgefragt und die Anfrage bei der Schufa vermerkt. Dies kann den Kredit-Score zusätzlich verschlechtern. Deshalb sollte maximal eine Anfrage gestartet werden, die am besten in Rücksprache mit einem Finanzexperten erfolgt. Wird das Gesuch abgelehnt, werden höchstwahrscheinlich auch weitere Kreditanfragen abgelehnt. Kreditnehmer müssen in diesem Fall zunächst ihren Schufa-Score verbessern, indem offene Rechnungen beglichen und eine Anfrage auf Tilgung der Eintragungen bei der Schufa gestellt wird.

Verschiedene Kreditinstitute treffen ihre Entscheidung unabhängig von der Schufa-Bewertung. Stattdessen werden andere Sicherheiten wie die Einkommensverhältnisse, etwaige Immobilien oder die Aussicht auf größere Einnahmen in der Zukunft miteinbezogen. Die entsprechenden Institute werden Sie in diesem Fall kontaktieren und falls notwendig weitere Dokumente verlangen.

Kredit trotz Schulden – diese Sicherheiten werden benötigt

Unabhängig von der Art des Darlehens werden verschiedene Sicherheiten benötigt. Dazu zählen unter anderem:

  1. ein regelmäßiges Einkommen
  2. eine unbefristete Beschäftigung
  3. keine aktive Privatinsolvenz
  4. keine aktive Lohnpfändung
  5. zusätzliche Sicherheiten in Form von Mobilien, Immobilien oder Wertpapieren

Weiterhin kann ein Bürge als Sicherheit dienen. Das kann ein Freund oder ein Verwandter sein, der mit seinem Einkommen und Vermögen bürgt. Wird das Darlehen nicht zurückgezahlt, kann die Bank sich an den Bürgen wenden und von diesem das fehlende Geld einfordern. Der Bürge benötigt also die Sicherheiten, die der eigentliche Kreditnehmer nicht hat.

Eine Ausnahme stellt der Privatkredit dar, dessen Bedingungen Kreditnehmer und Kreditgeber individuell vereinbaren. Für den Ratenkredit genügt zumeist eine gute Bonität, wobei Privatinsolvenz und Lohnpfändung die Bonität automatisch verschlechtern.

Der Online-Vergleich gibt Aufschluss über die verschiedenen Kreditangebote. Welche Bedingungen müssen erfüllt werden? Wie hoch sind die Zinsen und welche Darlehenssumme ist möglich? All diese Fragen werden beantwortet. Zukünftige Kreditnehmer erhalten einen Überblick über ihre Möglichkeiten und können sich unverbindlich informieren.

Kredit trotz Schulden aufnehmen – diese Informationen werden benötigt

Damit es mit dem Darlehen klappt, müssen die wichtigsten Unterlagen bereitgehalten werden. Der Kreditgeber benötigt einen aktuellen Einkommensnachweis, einen aktuellen Arbeitsvertrag und, falls vorhanden, zusätzliche Kreditsicherheiten. Weitere persönliche Informationen wie Adresse oder Telefonnummer sollten erst nach einer unverbindlichen Zusage angegeben werden. Zuvor wird das Kreditinstitut mittels Postidentverfahren oder Videoidentverfahren die Identität des Kreditnehmers prüfen.

Die Richtigkeit der persönlichen Daten entscheidet über Bewilligung oder Nichtbewilligung des Kreditantrags. Das erwähnte Postidentverfahren ist inzwischen weniger weit verbreitet. Öfter wird mittlerweile das Videoidentverfahren genutzt, bei dem der Kreditnehmer persönlich mit einem Angestellten des Kreditgebers spricht. Hierbei wird er aufgefordert, die persönlichen Daten nachzuweisen, indem beispielsweise der Personalausweis in die Kamera gehalten wird.

Voraussetzung für die Absolvierung des Videoidentverfahrens ist ein PC mit Webcam oder ein Smartphone mit einer guten Kamera. Außerdem müssen Personalausweis oder ein alternatives Dokument sowie Stift und Papier bereitliegen. Oftmals muss der Personalausweis zusätzlich via Unterschrift legitimiert werden, die neben dem Ausweisdokument in die Kamera gehalten wird. Sind die notwendigen Dokumente vorhanden und legitimiert, steht einem Abschluss des Kredits nicht mehr im Wege.

Kredit trotz Schulden – Vorsicht vor unseriösen Angeboten

Wer dringend auf der Suche nach einem Kredit ist und bereits alle Möglichkeiten ausgeschöpft hat, sollte das persönliche Gespräch mit den Schuldnern suchen. Dubiose Angebote, die hohe Kredite ohne Schufa versprechen, gilt es zu meiden. Meist stecken hinter diesen Offerten unseriöse Anbieter, die für die Bearbeitung der Kreditanfrage hohe Gebühren verlangen und oftmals dennoch kein Darlehen bewilligen. Auch Datensammler, die lediglich die Daten der Kreditnehmer aufnehmen, ohne jedoch tatsächlich einen Kredit zu bieten, stellen ein Risiko dar. Ein Blick auf die bekannten Vergleichsseiten verrät, welche Anbieter seriös sind und von welchen man auch in einer finanziellen Notlage Abstand halten sollte.

Wurde ein passendes Angebot gefunden, kann der Anbieter über die jeweilige Vergleichsseite kontaktiert werden. Der Interessent wird dann auf die Seite des Kreditanbieters weitergeleitet und kann weitere Informationen zum Darlehen einholen.

Wann ein Kredit trotz Schulden sinnvoll ist

Generell gilt: wenn keine finanziellen Mittel verfügbar sind und es außerdem an Sicherheiten oder einer positiven Bonität mangelt, wird kein seriöses Kreditinstitut einen Kredit trotz Schulden gewähren. In diesem Fall ist es womöglich sinnvoller, zunächst die finanzielle Situation zu verbessern.

Sobald die Altlasten abgetragen sind und der Schufa-Score sich „erholt“ hat, kann ein Darlehen aufgenommen werden. Bis dahin gilt es, Geld bei Freunden zu leihen und auf große Anschaffungen zu verzichten. Das ist vor allem bei größeren Schuldenbergen sinnvoll, denn hier drohen im Zweifelsfall auch rechtliche Konsequenzen, wenn die Rückstände nicht ausgeglichen werden. Die wichtigste Maßnahme ist der Gang zur Schuldnerberatung.